bauenswert

über uns

Bauenswert

Wir sind für das Schöne im Bauen.

zurück weiter

Stadt- und Atelierhaus

Wiegand / Hoffmann Gesellschaft von Architekten mbH
Projektdaten

Architekt:                    Wiegand / Hoffmann Gesellschaft von Architekten mbH

Fotos:                           Werner Huthmacher und Florian Nikolai

Lage:                            Knesebeckstr. 15, Berlin - Charlottenburg

Bauherr:                      Primus Immobilien Aktiengesellschaft

Fertigstellung:            2017

Der Neubau „Stadt- und Atelierhaus Knesebeckstraße 15“ liegt unweit des Savignyplatzes inmitten des pulsierenden Großstadtlebens von Berlin – Charlottenburg. Unzählige Bars, Restaurants, Galerien und Geschäfte finden sich in unmittelbarer Umgebung und machen den Kiez zu einem Treffpunkt von Künstlern, Literaten und Intellektuellen.

Mit dem Neubau und Abriss eines Hotels aus den Sechziger Jahren gab es die Chance, in dieser sehr begehrten innerstädtischen Lage ein Gebäude zu schaffen, dass die Proportionen der Altbauten in einer zeitgenössischen Architektursprache wieder aufnimmt. Dazu interpretiert der Entwurf die zeitlose Loftarchitektur der großen Metropolen in einer eigenen modernen Sprache und nimmt Bezug auf die benachbarten klassischen Berliner Altbauten mit ihrer Traufhöhe, Balkonen, Dachformen und Fassadengliederungen.

Als Besonderheit des Projektes gilt das im Hof gelegene Atelierhaus, dass mit seinen weitläufigen Grundrissen das Thema Einzelräume sowie offene loftartige Raumfolgen behandelt und diese um einen zentralen Kern organisiert. Daraus folgt, dass die Bewohner ihren Tagesablauf der dreiseitigen Belichtung der Apartments anpassen können und sich weiterhin ein sich abwechselnder, spektakulärer Blick über die Nachbarschaft ergibt. Dabei orientieren sich alle Apartments zu einem großen anspruchsvoll gestaltetem Gemeinschaftsgarten, der den Bewohnern als offener Raum zur Entspannung inmitten der Großstadt zur Verfügung steht.

Die Errichtung beider gegenüberliegender Häuser ermöglicht den jeweils benachbarten Bewohnern den Blick auf die projekteigene handwerklich aufwendige Fassadengestaltung. Diese ist in einem dezenten, feinem und langlebigen Manufaktur- Klinker entworfen, der es ermöglicht, nicht nur architektonisch, sondern zugleich ökologisch, eine zeitlose und nachhaltige Architektur zu schaffen.